Get to know me! …or don’t.

Siebenundachtzig Fakten.

Am 13. Dezember 2015 werkelte ich in der Küche mit Weihnachtsplätzchenteig herum, als ich dieses Twitterspielchen entdeckte und mir dachte, „warum eigentlich nicht!? Netter Zeitvertreib.“

Bildschirmfoto 2016-02-28 um 14.54.52

Dass tatsächlich so viele das Bild favorisieren würden, hatte ich nicht gedacht. Was folgte, war der wahrscheinlich anstrengendste Twittertag überhaupt und trotz allen Eifers habe ich bei Nr. 70 aufgehört – die Plätzchen waren fertig 😉

Einigen versprach ich, die Fakten zu sammeln und en bloc zu posten. Dieses Versprechen löse ich heute – mit zweimonatiger Verspätung – ein, ergänzt um die fehlenden 17 Fakten.

 

1.) ich drehe durch, wenn jemand mit Absatzschuhen hinter mir läuft. Bleibe dann stehen und lasse die Person „überholen“.

2.) selbst trage ich Absatzschuhe nur, wenn absolut unvermeidbar. #teamsneaker

3.) ich kann keinen Nicki-Stoff anfassen.

4.) manchmal bekomme ich als nicht-Fleischesser irrsinnige Lust auf Steak. Medium rare.

5.) ich mag absolut keine schweren und süßen Düfte, Duschgels o.ä. Fühle mich nur sauber, wenn es „frisch“ riecht.

6.) wenn ich mich unbeobachtet fühle, singe ich.

7.) ich war in der Schule richtig gut in Naturwissenschaften und hab nur nicht Chemie studiert, weil ich nicht werden wollte, wie mein Vater

8.) habe mich dann aus Interesse für Geisteswissenschaften entschieden. Ein persönlicher Gewinn, trotzdem bereue ich es jetzt.

9.) ich hab nur Aversionen gegen Schalke, weil einer der widerlichsten Menschen, die ich je kennengelernt hab, ein Schalker war. 😉

10.) ich bewundere und beneide Optimisten.

11.) ich habe eine große Narbe in der Handinnenfläche. Als Kind habe ich behauptet, man hätte versucht, mich ans Kreuz zu nageln.

12.) meine Blutgruppe ist null negativ, laut meines besten Freundes die Grundlage meines „sonnigen Gemüts“.

13.) generell pflege ich engere Freundschaften mit Männern. Ohne Hintergedanken oder Begehrlichkeiten.

14.) ich spreche ungern fremde Menschen an. Es sei denn, sie sind Hundebesitzer. Dann gilt mein Interesse dem Hund – wird oft missverstanden

15.) ich telefoniere gar nicht gerne.

16.) mein Hauptfach an der Uni war Anglistik/Amerikanistik mit Schwerpunkt Literatur. Ich lese trotzdem furchtbar gerne Stephen King.

17.) ich bin absolut resistent gegen Esoterik und sonstigen Hokuspokus und das macht mich ein wenig stolz.

18.) ich saß als Studentin mal bekifft vor dem Fernseher und habe bei Katzenstreu-Werbung vor lauter Rührung angefangen zu weinen.

19.) …seitdem habe ich das Zeug nie wieder angerührt. #lt

20.) ich habe panische Angst vor Zahnärzten. Ein Zahnarztbesuch kostet mich mehr Überwindung als eine OP im Krankenhaus.

21.) generell lasse ich mich nur ungern anfassen. Schon gar nicht am Kopf.

22.) während ich diesen Quatsch hier mache, backe ich Weihnachtsplätzchen.

23.) man sagt immer, Twitter sei „nur virtuell“… mich hat noch kein Twitterer den ich kennenlernen durfte enttäuscht.

24.) Satzzeichen werden von mir gerne mal vernachlässigt 😁

25.) ich bin recht praktisch und pragmatisch veranlagt und davon überzeugt, dass ich eine gute Handwerkerin geworden wäre.

26.) im Moment zerkleinere ich Walnüsse und Zartbitterschokolade in einem Frischhaltebeutel mit einem Hammer

27.) bei dem Versuch, lässig eine Bierflasche mit dem Feuerzeug zu öffnen, habe ich mir den Zeigefinger gebrochen.

28.) …ich war nie eine der „Coolen“

29.) Haruki Murakami liebe ich. Mit Paulo Coelho hingegen kann ich gar nichts anfangen.

30.) ich bin durch die 1. praktische Führerscheinprüfung gefallen, weil ich dem Rat meines Fahrlehrers folgte und langsamer fuhr. Zu langsam.

31.) ich habe kein Problem damit, ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Jogginghose allerdings nur auf der Couch!

32.) ich besitze keine Kleider oder Röcke, weil ich mich darin „verkleidet“ fühle

33.) ..und weil ich früher Leichtathletik gemacht und nach wie vor extrem muskulöse Waden habe. Die sind in einer Hose besser aufgehoben #lt

34.) ich mag facebook, weil es eine ganz tolle Plattform ist um mit liebgewonnenen Menschen aus dem Ausland/in der Ferne Kontakt zu pflegen

35.) ich habe eine Schwäche für den jungen Henry Fonda und wünsche mir manchmal in den 50ern/60ern zu leben.

36.) mit 12 haben eine Freundin und ich uns mal ganz schrecklich aufgetakelt und geschminkt um in „Terminator 2“ reinzukommen. Vergebens.

37.) nach wie vor halte ich Fight Club für den besten Film der je gedreht wurde und ich liebe Chuck Palahniuk.

38.) die schlechtesten Filme, die ich je sah, waren Dreamcatcher und 300.

39.) bei 300 habe ich sogar das Kino verlassen (was ich sonst nie mache)

40.) ich bezeichne mich selbst oft als alt, weigere mich tief im Innersten aber immer noch, erwachsen zu sein.

41.) mein Kaffeekonsum entspricht mehr als dem dreifachen des Durchschnitts in Schland.

42.) ich habe tatsächlich mal in einem Fragebogen unter der Rubrik „Interessen“ „schlafen“ angegeben.

43.) ich schlafe tatsächlich sehr schlecht. Vermutlich weil ich nicht abschalten kann. Nie.

44.) Der östlichste Ort den ich je bereist habe war Moskau. Spannend, aber ehrlich gesagt kriegten mich heute keine 10 Pferde mehr dorthin.

45.) nach Island und nach Kanada möchte ich hingegen unbedingt mal reisen.

46.) neben Helsinki und New York ist Krakau eine meiner Lieblingsstädte.

47.) ich kann keine Bücher wegwerfen. Das tut mir weh. (Ausnahme: vor einer Weile habe ich einen Pirincci in die Tonne geworfen)

48.) bei aller Liebe zum Digitalen nutze ich keinen e-reader und habe auch nicht vor, das zu ändern

49.) ich freue mich wie ein kleines Kind über handgeschriebene Post

50.) ich vertrage keine rohen Äpfel. Esse stattdessen Kakis in rauen Mengen

51.) ich kann überhaupt nicht zeichnen, würde es aber gerne können

52.) ich würd mich dank protestantischer Erziehung eher als Agnostikerin als als Atheistin bezeichnen & lasse somit ein Hintertürchen offen.

53.) ….allerdings glaube ich erstmal nichts, was ich nicht selbst sehe oder erlebe. Und da ich keine (illegalen) Drogen nehme… nunja.

54.) seit ich denken kann, wünsche ich mir einen Hund…mein Kater macht inzwischen „sitz“ und kommt, wenn man ihn ruft.

55.) Pferde finde ich eher beängstigend als hübsch. Kühe hingegen mag ich sehr.

56.) wenn ich frische Ananas esse, schwillt meine Zunge an und ich schmecke einen ganzen Tag lang gar nichts mehr.

57.) Bier ziehe ich Champagner vor. Immer.

58.) ich bin immer pünktlich

59.) seit ich selbst Familie und Job habe, empfinde ich Weihnachten als furchtbar stressig und so gar nicht besinnlich.

60.) ich bügle nur, wenn es absolut notwendig ist

61.) Pistazieneis, Sellerie und Ingwer mag ich gar nicht.

62.) der wohl anstrengendste Twittertag ist definitiv heute. Bei 70 ist erstmal Schluss, egal wie viele den Tweet noch favorisieren.

63.) Mein erstes Konzert waren The Lemonheads im Oktober 1993.

64.) Romantik kann ich gar nicht. Da muss ich lachen oder mich schämen. Oder fremdschämen.

65.) mit 12 habe ich ne Brille bekommen & sie brav unter Kopfschmerzen getragen, bis sich rausstellte, dass der Arzt einen Fehler machte

66.) ich besaß noch nie ein eigenes Auto, war noch nie verheiratet und habe keinen Bausparvertrag

67.) ich trage Schuhgröße 38/39 und alle tollen Schuhe sind immer ausverkauft.

68.) Schuhe kaufen mag ich, Klamotten kaufen finde ich aber ganz schrecklich.

69.) ich war bisher Wechselwähler. Zwei der drei Parteien werden künftig keine Stimme mehr von mir bekommen.

70.) ich werde furchtbar fuchsig wenn mir etwas nicht einfallen will, was ich eigentlich weiß.

71.) ich mag meine Nase nicht. Finde sie viel zu groß. Dumm, dass sie mitten im Gesicht ist.

72.) mein „Gelüst“ während der Schwangerschaft war Fanta

73.) Ich dusche lieber abends, weil ich es mag, sauber ins Bett zu gehen

74.) Bier vertrage ich unglaublich gut, Wein sollte man mir aber besser nach zwei Gläsern wegnehmen

75.) ich war noch nie in einem Nagelstudio

76.) meine Augenfarbe ist „matschige Waldpfütze“

77.) manche menschlichen Geräusche treiben mich in den Wahnsinn. Bonbonlutschen zum Beispiel. Oder das Geräusch künstlicher Fingernägel auf einer Tastatur.

78.) Mein Lieblingsgeräusch ist das Knirschen des Schnees, wenn man auf ihm läuft.

79.) Ich habe bei einer Alkoholkontrolle einem Polizisten auf die Schuhe gekotzt. (Ich war vollkommen nüchtern)

80.) ich habe ein Elefantengedächtnis was unnütze Infos angeht, bin im Supermarkt ohne Zettel aber völlig aufgeschmissen.

81.) Früher habe ich sehr viel geschrieben. Durch meinen Job habe ich die Lust daran komplett verloren. Das macht mich oft traurig.

82.) ich habe die erste Klasse übersprungen und die elfte wiederholt.

83.) Mein Abitur war schwer mittelmäßig, mein Studienabschluss aber sehr gut.

84.) R.E.M. ist – seit ich mit 13 zum ersten Mal „Nightswimming“ hörte – meine absolute Lieblingsband

85.) ….und wenn ich einen „Traummann“ wählen müsste, wäre es Michael Stipe.

86.) Ich kann mir kein Leben ohne Musik vorstellen. Musik höre ich immer intensiv und nie „so nebenbei“.

87.) Es gibt Lieder, die mich immer zum Weinen bringen.
Dazu gehören „Hey Jupiter“/Tori Amos, „Breathe me“/Sia und „Poison Oak“/Bright Eyes

(…) well, let the poets cry themselves to sleep
and all their tearful words will turn back into steam

but me I’m a single cell on a serpent’s tongue
there’s a muddy field where a garden was
and I’m glad you got away
but I’m still stuck out here
my clothes are soaking wet
from your brother’s tears

and I never thought this life was possible
you’re the yellow bird that I’ve been waiting for

the end of paralysis, I was a statuette
now I’m drunk as hell on a piano bench
and when I press the keys it all gets reversed
the sound of loneliness makes me happier

(„Poison Oak“/ Bright Eyes)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.